Notradio

Ich habe mir jetzt – für alle Fälle – ein Notradio angeschafft. Denn was macht man, wenn der Strom ausfällt und der Akku des Smartphones leer ist?

Wenn kein Strom vorhanden ist, kann man das Handy nicht aufladen. TV, Notebook und PC funktionieren ohne Strom auch nicht mehr.

In solchen Fällen kann ein Not-Radio wichtige Informationen liefern. Ein Not-Radio zeichnet sich dadurch aus, dass es auch auf ganz herkömmlichen Batterien läuft und neben UKW (analog) auch das neuere DAB+ (digital) empfangen kann. Regionale Radiosender ersetzen mit ihren Nachrichten die Warn-App NINA. DAB+ zeigt auf dem Display zusätzlich Informationen (Nachrichten, Wetter, Verkehr, Tipps) an.

Neben einem Vorrat an Lebensmittel und Getränken sollte jeder Haushalt auch so ein praktisches Gerät (und natürlich auch passende Batterien dazu) haben.

Anmerkung:
Das soll keine Schleichwerbung sein. Das abgebildete Radio dient lediglich als Beispiel. Es gibt daneben etliche anderen batteriebetriebenen Radios. Ich habe für diesen Beitrag auch keinen Cent erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert