Rücksichtsloser Egoist

Donnerstags fülle ich gewöhnlich meine Vorräte auf und bin deswegen mit dem Auto auf Einkaufstour durchs Heimatkaff. Dabei lässt es sich nicht vermeiden, dass man auch anderen Menschen oder deren Autos begegnet.

Beim ersten Halt an dem kleinen Supermarkt im Ortsteil begegnete mir dann dieser Zeitgenosse, bzw. sein fahrbarer Untersatz. Der Zebrastreifen und der markierte Weg zwischen den Parkbuchten dient den Fußgängern mit seinen Einkaufswagen als Furt zu seinem geparktem Auto.

Und genau mittig auf der Trennlinie zwischen dem Fußweg und einer Parkbucht – so, dass er den halben Fußweg und den halben Parkplatz beansprucht – parkt dieser rücksichtslose Egoist. So langsam habe ich den Glauben an die Menschheit verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert